BITTE KLICKEN SIE KEINE LINKS, WENN SIE DATENSCHUTZBEDENKEN HABEN !

Ein Denker, Philatelist, PC-Techniker, Administrator, Sammler von Schellack’s, fachkundiger Kenner von Kurzwelle-Empfängern, Röhrenradio-Experte und Betreiber von Webseiten über Rundfunk: das ist KLAUS PETER PUTH.

über seine bundesweite Bekanntheit und Popularität: Der Administrator Puth ist Autor zweier Bücher über Rundfunk-Fernempfang, ehemaliges Vorstandsmitglied eines DX-Clubs und seit mehr wie 5 Jahrzehnten mit der Beobachtung und Aufzeichnung von Empfängen auf Lang-, Mittel- und Kurzwelle vertraut (DX-ing), wobei er mehr wie 12.000 Empfänge als Highlight in seinem Logbuch verzeichnen konnte. Etliche Ehrenurkunden -für bestätigte schriftliche Kontakte zu 210 Ländern- sowie 15.000 Freunde & Follower in den sozialen Medien krönen diese Hobby-Laufbahn, dokumentiert von über 3.500 QSL-Karten, sowohl von Funkamateuren wie von Rundfunkstationen; einen Teil davon hat Klaus P. Puth in Web-Blogs veröffentlicht. Sein reger Briefverkehr hat sogar die Aufmerksamkeit des ostdeutschen Geheimdienstes auf sich gezogen. Etliche sehr gute Presse-Kontakte sind aber die positive Folge daraus! So gut wie jedes Modell der in Europa vorhandenen Kurzwellen-Empfänger wurde von ihm getestet. Knapp 500 Videos meist mit Pausensignalen internationaler Stationen stehen dem Publikum zur Verfügung. Im Januar 2013 sollte Klaus Puth für einen Landespreis betreffend Verdienste um die Völkerverständigung nominiert werden, ein starker Schlaganfall zwang ihn zur Aufgabe im laufenden Wettbewerbsverfahren. — Diese Webseite kann aufgrund von Behinderung des Administrators (s. voriger Satz) nur langsam ergänzt werden. Jeder Leser ist aufgerufen, sich selbst im Web über Fernempfang zu informieren.

Der Höhepunkt dieses Hobbies war und ist das Anschreiben der gehörten Station (heutzutage oft via e-Mail) und die schriftliche Rückbestätigung der Sendestation. Diese Bestätigung ist zumeist im Postkartenformat und wird QSL-Karte genannt, kann aber auch in Form eines QSL-Briefes erfolgen. Eine besondere Auszeichnung des fleißigen Hörers ist die Zusendung eines Stationswimpels durch die angeschriebene Station.

Zum Schluß dieser Einleitung ein Zitat: Fernempfang ist unmittelbare Völkerverständigung, über alle Grenzen hinweg, nichtkommerziell, persönlich, mit integrierten Interessen wie Freundschaftspflege, Weiterbildung, Forschung, Eigenerziehung, wissenschaftlicher Technik und Sammelleidenschaft (QSL-Karten).


IMPRESSUM:

K l a u s  P e t e r  P u t h  — Homburger Str.30, 61206 Wöllstadt, Deutschland, email: puth (at) dxputh.de — (at) steht für @ — Tel. 0176 2293 0061

Angabe zum Datenschutz:

Die Datenschutzerklärung ist auf der Hauptseite www.rundfunkfernempfang.de hinterlegt.

Es handelt sich bei dxputh.de um eine reine Lese-Seite, wozu Sie sich nicht anmelden müssen. Cookies werden nicht gesetzt, personenbezogene Daten nicht erhoben. Gesetzliche Angaben zum Datenschutz entfallen daher.

Weiter ist zu unterstreichen, daß diese Mini-Webseite kein neues Publikum generiert, keinerlei Profiterzielungsabsicht hat und dem Allgemeinwohl verpflichtet ist, indem Sie das Andenken an das Hobby „Rundfunkfernempfang“ aufrecht erhält und an die nächste Generation weitergibt.