Roger Kirk legte als DJ im Rhein-Main-Gebiet lange Jahre seine hervorragend ausgewählte Musik auf, vor allem sogenannte "B-Seiten" und Raritäten. Sein Gefühl für Musik und die Übergänge zwischen den Titeln sowie sein Hintergrundwissen waren einzigartig, er war dazu geboren. Ich war bis zu seinem Tod im Dezember 2012 eng mit ihm befreundet; unter anderem gründete ich für ihn ein Unternehmen als Dach für seinen Hauptbroterwerb, eine kostenlose Monatsschrift im lokalen Bereich mit Infos über die Disco-Szene, Gaststätten, einzelne Firmen, Autohäuser, usw.usw. Aber das "Freie Radio", dessen Mitbegründer er mit dem legalen "Radio Victoria" war, lag ihm unverändert sein ganzes Leben am Herzen -- dieses starke Interesse zog sich wie ein roter Faden durch die Jahrzehnte. Hardy Schracke und Roger führten fast zeitgleich die "Doppelmoderation" im deutschsprachigen Rundfunk ein, Roger dabei mit seiner Co-Moderatorin Michelle. Er sprach 3 Sprachen fließend und war in seiner Freizeit auch "DX-er", vom Fernempfang begeistert. Gemeinsam haben wir circa 15 000 Stunden an Tonmitschnitten zusammengetragen, die auf Festplatte und DVD archiviert sind.

Roger verstarb am 4. Dezember 2012 unerwartet an einem Herzinfarkt im Krankenhaus Seligenstadt (Hessen). Beigesetzt ist er in Neu-Isenburg. Du bleibst unvergessen!

   http://dxputh.de/medien/roger-1968.jpg        

Gedenksendung des Rhein-Main-Radio-Club an Roger Kirk (bürgerlich Ernst Roger Certkov) vom 09.02.2013 

   

Roger bei der EDXC-Konferenz

   

 man lese www.radio-victoria.de

auch 'Schwarzwald Radio' und die 'Welle Untermain' wurden

von Roger Kirk vorbildlich unterstützt bei Beginn der Sendetätigkeit