RADIO CAROLINE besteht bis heute im Internet und war zu seinen besten Zeiten sehr beliebt bei den Hörern, was eine Flut von Zuschriften belegt. Die "Hörerbriefecke" wurde dort in den 1960er Jahren erfunden und Disc-Jockeys der Station (z.B. Johnnie Walker) erlangten Kult-Status. Das Video zeigt die Anfänge ... mit Tenderbooten, viel neuer Musik und einem revolutionären Präsentations-Stil der DJ's. Die technische Ausstattung war von höchster Professionalität und Qualität. Der Gründer und Produzent des Senders war Ronan O'Rahilly, der sich als erfolgreicher Geschäftsmann darüber ärgerte, daß damals die BBC und der gesamte europäische öffentlich-rechtliche Rundfunk keine Pop-Musik spielten, sondern Schlager und Klassik. Auch Reggae, Rock, usw. wurden ignoriert. Mit Radio Caroline wurde die vorher quasi zensierte Musik schlagartig einem Millionenpublikum bekannt gemacht, und besonders Jugendliche liebten die Seesender und deren Musik. Ohne die "großen" und kleinen Programm-Macher auf See hätte es später in 1984 Jahren nie die legale Zulassung erster privater Radiostationen gegeben. Übrigens war der Ideengeber für die 1. westdeutsche kommerzielle Station in Ludwigshafen ebenfalls Roger Kirk, der Finanzier und Chef von "Radio Victoria" auf Kurzwelle (sendete seit 1983). Man lese Roger's interessante Autobiographie, verfasst wenige Jahre vor seinem Tod. Radio Victoria war seine legale Kurzwellen-Musikstation.

    

    

 ‹ Bildklick

 

Radio Caroline History -- in englisch, Teil 1

Radio Caroline History -- in englisch, Teil 2

Radio Caroline History -- in englisch, Teil 3

Radio Caroline History -- in englisch, Teil 4

Radio Caroline History -- in englisch, Teil 5

Radio Caroline History -- in englisch, Teil 6

Radio Caroline History -- in englisch, Teil 7

Radio Caroline History -- in englisch, Teil 8


Die Station erhielt ihren Namen, nachdem der Gründer Ronan O'Rahilly eine Szene mit der Tochter von John F. Kennedy im amerikanischen TV sah; er sagte sinngemäß: diese Unschuld, die Caroline verkörperte, so sollte auch meine Radiostation geprägt und dargestellt sein.

Wer im Äther auf Radio Caroline stieß, konnte die Station leicht an der typischen Schiffsglocke erkennen (immer im Doppelschlag), und an der oft wiederholten Erkennungsmelodie von THE FORTUNES. Wikipedia hat der Station ebenfalls einen Artikel gewidmet. DJ Johnnie Walker war der populärste Kopf der Station und wurde durch eine aufwühlende Ansprache berühmt. Die wechselvolle Geschichte der Station ist mit Tondokumenten ›› hier ‹‹ aufgezeichnet. Dank an rias1.de

 


 

©  der See-Sender Radio Caroline, von Claus Grote (Teil 1 bis Teil 6) - Vervielfältigung & Weitergabe untersagt